Willkommen im Erlebnisbad WellenBerg Oberammergau

Der WellenBerg in Oberammergau, das ist Baden und Erholen im Stile der großen Alpenbäder, wobei Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen.

In der kalten Jahreszeit ziehen sich Wasserliebhaber in den weitläufigen, taghellen Hallenbereich des Bades zurück.
Dort befinden sich ein 25m Hallenbecken sowie ein großes, mit circa 32°C wohlig warm temperiertes Erlebnisbecken. Ein Schwebeliegenbereich lädt zur Entspannung der besonderen Art ein. Genießer der Verbindung von frischer Bergluft und heißem Wasser werden von dem 34°C Heißbecken im Außenbereich begeistert sein, das von der Halle aus schwimmend erreichbar ist und an einem wolkenlosen Abend mit dem Sternenhimmel über den Ammergauer Alpen ein unvergessliches Panorama bietet.

Für Kinder und Jugendliche ist im warmen Innenbereich-Rutschenturm auf 2 Wasserrutschen (120m und 60m lang), in denen es in engen und schnellen Windungen hinunter ins Zielbecken geht, viel Spaß geboten.

In der Sommerzeit steht dem Gast ein sehr großes Areal im Außenbereich zur Verfügung, leicht terrassiert, mit 3 verschiedenen Schwimmbecken (50m Sportbecken, 90m Quellwasser-Naturbecken, 34°C Heißbecken mit Schwimmverbindung zum Hallenbereich), ein Sprungturm (1 und 3m), ein großes Kinderplanschbecken und 2 professionell gestaltete Beachvolleyballfelder.

Im außenliegenden Heißbecken lässt sich an einem wolkenlosen Abend der Nachthimmel über den Ammergauer Alpen in allen Nuancen genießen. Foto © Siegfried Karpf.
Eine Unterwasserbeleuchtung im 34°C Heißbecken lässt in beruhigend langsamem Wechsel die verschiedensten Farbwelten durch das Wasser fließen. Foto: © Siegfried Karpf.
Von dem Heißwasserpool im Innenbereich lässt sich auch schwimmend das Außenbecken unter freiem Himmel erreichen. Foto: © Siegfried Karpf
Der Liegenbereich zum Schweben und Träumen - direkt neben dem Heißwasserpool. Foto: © Siegfried Karpf
Das circa 32°C warme Erlebnisbecken mit Sprudelbänken, Bodenblubber, Massagedüsen und Nackenduschen. Foto: © Siegfried Karpf
Das 25m Hallenbecken zum entspannten Schwimmen und Baden. Foto: © Florian Wagner.